..

Einsatz

Donnerstag, 10. September 2020

Chemische Reaktion in einem Gewerbebetrieb

Gefahrenstoffeinsatz: 13 Mann (KDOF-1, GSF, LAST) im Einsatz von...

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Einsatz

Freitag, 04. September 2020

Großeinsatz nach Flüssigkeitsaustritt

Gefahrenstoffeinsatz: 10 Mann (KDOF-1, GSF, LAST) im Einsatz von...

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Einsatz

Mittwoch, 26. August 2020

Dachrinne drohte herab zu stürzen

Technischer Einsatz: 8 Mann (KDOF-1, RLFA) im Einsatz von 18.38 bis...

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Einsatz

Dienstag, 25. August 2020

Türöffnung

Technischer Einsatz: 6 Mann (KDOF-1, RLFA) im Einsatz von 20.53 bis...

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Neuigkeit

Samstag, 22. August 2020

Zeit für die Schule

Jugendbetreuer frischen ihr Können auf

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Einsatz

Dienstag, 18. August 2020

Ölspur stockte den Verkehr

Technischer Einsatz: 11 Mann (KDOF-1, RLFA) im Einsatz von 15.23 bis...

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Einsatz

Donnerstag, 13. August 2020

31 Einsätze durch heftige Gewitter mit Starkregen

Technische Einsätze: 23 Mann (KDOF-1, KDOF-2, RLFA, LFA, WLF, LAST)...

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

SUCHEN & FINDEN

Wählen Sie den Notruf 122

Bleiben Sie ruhig und geben Sie uns
die wichtigsten Informationen:

ruft an?

ist geschehen?

wird Hilfe benötigt?

Wer schnell hilft - hilft doppelt!

Sprungretter

<span lang="DE">Bei einer Evakuierung von mehreren Personen über Fenster oder Balkone erweisen sich Leitern zum Teil als zu "langsames" Rettungsmittel heraus. Hier stellen aufblasbare Sprungretter den aktuellen Stand der Technik dar. Deshalb steht der FF Puchheim ein Ziegler Sprungretter zur Personenrettung zur Verfügung. </span>

<span lang="DE"></span><span lang="DE">Dieser Sprungretter ist in verpacktem Zustand sehr handlich. </span><span lang="DE">Er besteht aus einem mit Kunstfaser verkleideten, quaderförmigen Schlauchgerüst. Für die Bedienung sind nur 2 Mann notwendig. Innerhalb von 30 Sekunden ist das Sprungretter einsatzbereit. Das innen liegende Schlauchgerüst wird dabei mittels einer Druckluftflasche aufgeblasen. Der Sprungretter richtet sich dadurch auf. Dabei wird im inneren des Sprungretters ein Luftpolster erzeugt, welches beim Auftreffen nur langsam durch die kleinen Öffnungen entweichen kann und dadurch die Auftreffwucht abfängt. Die maximale Rettungshöhe beträgt 16 Meter. Innerhalb von 10 Sekunden ist das Sprungretter für einen erneuten Sprung einsatzbereit.</span>

Sprungretter im Detail

Sprungretter zusammengelegt
Sprungretter vorbereitet fürs Aufbauen
Sprungretter im Aufbau
Sprungretter aufgebaut und einsatzbereit