..

Neuigkeit

Dienstag, 06. Dezember 2022

Feuerwehrstorch in Rutzenmoos gelandet

Hallo Annika!

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Jugendgruppe

Sonntag, 04. Dezember 2022

Spieleabend bei der Feuerwehrjugend

Der Spaß steht an erster Stelle

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Einsatz

Samstag, 03. Dezember 2022

Auto kracht gegen Leitplanke

Technischer Einsatz: 15 Mann (KDOF1, RLFA, WLF) im Einsatz von 11.42...

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Neuigkeit

Montag, 28. November 2022

In tiefer Trauer

Oberlöschmeister Josef Danter

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Jugendgruppe

Mittwoch, 23. November 2022

Erste Hilfe bei der Jugendfeuerwehr

Retten wie die Profis

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Einsatz

Sonntag, 20. November 2022

Zwei Einsätze am Sonntag

Technischer Einsatz: 31 Mann (KDOF1, KDOF2, RLFA, WLF) im Einsatz von...

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Jugendgruppe

Montag, 07. November 2022

Experimente sind faszinierend

Chemie und Gefährliche-Stoffe Grundlagen

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

SUCHEN & FINDEN

Wählen Sie den Notruf 122

Bleiben Sie ruhig und geben Sie uns
die wichtigsten Informationen:

ruft an?

ist geschehen?

wird Hilfe benötigt?

Wer schnell hilft - hilft doppelt!

Brand Kuchenofen

Brandeinsatz: 19 Mann (KDOF, LFA, RLFA, WLF) im Einsatz von 23.50 bis 02.20 Uhr

Kurz vor Mitternacht des 15.03.2006 kam es aus bisher ungeklärter Ursache bei der Firma Spitz zu einem Brand in der Bäckerei im Bereich des Kuchenbackofens. Der Brand griff bereits vor dem Eintreffen der Feuerwehr auf das Dachgeschoß im Bereich der Abgasrohre über. Nur unter einem massiven Löscheinsatz der Feuerwehren Attnang (19 Mann TLF, LFB, DL) und Puchheim (19 Mann, KDOF, LFA, RLFA, WLF) konnte der Brand unter schwerem Atemschutz mittels 79 Stück C0² - Löscher, einer Polylöschanlage und eines Hochdruckrohres im Innenbereich abgelöscht werden. Im Außenbereich wurde der Brand mit einem HD-Rohr abgelöscht. Aus Vorsichtsmassnahme wurde auf der einen Hallenseite die Drehleiter und auf der anderen Seite das Wechselladefahrzeug mit Kran mittels Wasserwerfer positioniert. Diese kamen zum Glück nicht zum Einsatz. Die Wasserversorgung wurde über einen Hydranten sichergestellt. Während der Löscharbeiten wurden ständige Kontrollen mit der Wärmebildkamera der Feuerwehr Vöcklamarkt (2 Mann, Atem) durchgeführt. Die Produktionshalle wurde mit zwei Belüftungsgeräten belüftet. Zwei Mitarbeiter der Firma Spitz wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung vom Roten Kreuz versorgt.

Donnerstag, 15. März 2007