..

Einsatz

Dienstag, 21. Mai 2024

Starkregen

Technischer Einsatz: 25 Mann(KDOF1, RLFA, LFA) im Einsatz von 18.08...

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Einsatz

Mittwoch, 15. Mai 2024

Auffahrunfall auf Bundestraße

Technischer Einsatz: 7 Mann(KDOF1, RLFA) im Einsatz von 07.34 bis...

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Übung

Dienstag, 14. Mai 2024

Austritt von gefährlichen Stoffen

gemeinsame Einsatzübung der Wehren Attnang und Pucheim

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Neuigkeit

Freitag, 03. Mai 2024

Ausgezeichneter Funker

FKAE Abzeichen in Bronze absolviert

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Einsatz

Freitag, 03. Mai 2024

Nach Kreuzungscrash: Auto bleibt seitlich liegen

Technischer Einsatz: 12 Mann(KDOF1, RLFA, WLF) im Einsatz von 12.04...

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Veranstaltung

Dienstag, 30. April 2024

Maibaum 2024

geimensames Aufstellen beider Wehren der Stadtgemeinde

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Einsatz

Sonntag, 21. April 2024

Austritt von Kohlenmonoxid

Technischer Einsatz: 12 Mann (KDOF1, RLFA) im Einsatz von 4.13 bis...

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

SUCHEN & FINDEN

Wählen Sie den Notruf 122

Bleiben Sie ruhig und geben Sie uns
die wichtigsten Informationen:

ruft an?

ist geschehen?

wird Hilfe benötigt?

Wer schnell hilft - hilft doppelt!

Anhänger Bergung

Technischer Einsatz: 7 Mann (RLFA, WLF) im Einsatz von 11.35 bis 14.30 Uhr

Die Einsatzkräfte der FF Puchheim wurden am 31.12.2007 um 11.35 Uhr zu einer Anhängerbergung in das Areal der Firma Bio Wärme Spitz GmbH in Attnang-Puchheim gerufen. Ein LKW Anhänger einer Zulieferfirma  stürzte beim Entladen von Hackschnitzel in den Hackschnitzelbunker.

Da die Einsatzkräfte der FF Puchheim(7 Mann, RLFA, WLF) die Bergung mit den eigenen Mitteln nicht durchführen konnten wurde die FF Vöcklabruck(8 Mann, KDOF 1, KRAN, LAST 1) mit dem Stützpunktkran nachalarmiert.

Unter Zuhilfenahme der 20 Tonnen Einbauseilwinde des Kranfahrzeuges, gesichert vom Ladekran des Wechselladefahrzeuges der FF Puchheim und von zwei Ladekränen der eigenen Transportfirma konnte der Anhänger schonend aus der misslichen Lage geborgen werden. 

Eine hölzerne Hallenverkleidung musste um ca. 1 Meter mit einem Gabelstapler angehoben werden, um die Seilwindenbergung durchführen zu können.

Um 14.30 Uhr konnte der Einsatz mit Erfolg abgeschlossen werden.

Montag, 31. Dezember 2007