..

Einsatz

Mittwoch, 15. Mai 2024

Auffahrunfall auf Bundestraße

Technischer Einsatz: 7 Mann(KDOF1, RLFA) im Einsatz von 07.34 bis...

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Übung

Dienstag, 14. Mai 2024

Austritt von gefährlichen Stoffen

gemeinsame Einsatzübung der Wehren Attnang und Pucheim

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Neuigkeit

Freitag, 03. Mai 2024

Ausgezeichneter Funker

FKAE Abzeichen in Bronze absolviert

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Einsatz

Freitag, 03. Mai 2024

Nach Kreuzungscrash: Auto bleibt seitlich liegen

Technischer Einsatz: 12 Mann(KDOF1, RLFA, WLF) im Einsatz von 12.04...

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Veranstaltung

Dienstag, 30. April 2024

Maibaum 2024

geimensames Aufstellen beider Wehren der Stadtgemeinde

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Einsatz

Sonntag, 21. April 2024

Austritt von Kohlenmonoxid

Technischer Einsatz: 12 Mann (KDOF1, RLFA) im Einsatz von 4.13 bis...

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Einsatz

Donnerstag, 18. April 2024

Vermeintlicher KFZ Brand nach Auffahrunfall

Technischer Einsatz: 17 Mann (KDOF1, RLFA, WLF, LFA)

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

SUCHEN & FINDEN

Wählen Sie den Notruf 122

Bleiben Sie ruhig und geben Sie uns
die wichtigsten Informationen:

ruft an?

ist geschehen?

wird Hilfe benötigt?

Wer schnell hilft - hilft doppelt!

Kohlenwasserstoffgemisch abgepumpt

Technischer Einsatz: 5 Mann(KDOF, GSF) im Einsatz von 11.55 bis 14.15 Uhr, 6 Mann Bereitschaft

Der Gefährliche-Stoffe Stützpunkt Puchheim wurde in den Mittagsstunden von der Pflichtbereichsfeuerwehr Vöcklabruck zu einem Gasmesseinsatz am Stadtplatz Vöcklabruck alarmiert. Im Kellerbereich eines Bankgebäudes, wo sich gegenwärtig eine Baustelle befindet, wurde eine erhöhte Konzentration an Kohlenwasserstoffen gemessen. Bei genauerer Erkundung konnte eine Verunreinigung im Kanalbereich und in weiterer Folge in einer elektrisch betriebenen Abwasserhebeanlage ermittelt  werden. Durch das Erreichen der unteren Explosionsgrenze, wurde mittels geerdeter Druckluftmembranpumpe das Kohlenwasserstoffgemisch aus der Hebeanlage in  bereitgestellte Fässer umgepumpt und die Gefahr somit gebannt. Sämtliche  Arbeiten wurden durch ständige Ex - Messungen begleitet. 

Fotos: Plainer Ge., Text: Ebner F.

Dienstag, 14. April 2015