..

Einsatz

Donnerstag, 13. August 2020

31 Einsätze durch heftige Gewitter mit Starkregen

Technische Einsätze: 23 Mann (KDOF-1, KDOF-2, RLFA, LFA, WLF, LAST)...

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Einsatz

Mittwoch, 05. August 2020

Keller überflutet

Technischer Einsatz: 10 Mann (KDOF-1, RLFA, KDOF-2) im Einsatz von...

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Einsatz

Montag, 03. August 2020

Pegelstände wieder rückläufig

Technische Einsätze: zwei Tages Rückblick

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Neuigkeit

Samstag, 01. August 2020

Ein schönes Paar, ein schöner Tag!

Julia & René Tissot

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Einsatz

Samstag, 25. Juli 2020

Brand von Filtertüchern

Gefahrenstoffeinsatz: 12 Mann (KDOF-1, GSF, LAST) im Einsatz von...

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Einsatz

Donnerstag, 23. Juli 2020

Essen am Herd - eingeschlafen!

Brandeinsatz: 11 Mann (KDOF-1, RLFA) im Einsatz von 02.25 bis 02.58...

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Neuigkeit

Dienstag, 21. Juli 2020

Offizielle Fahrzeugübergabe

Kommandofahrzeug

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

SUCHEN & FINDEN

Wählen Sie den Notruf 122

Bleiben Sie ruhig und geben Sie uns
die wichtigsten Informationen:

ruft an?

ist geschehen?

wird Hilfe benötigt?

Wer schnell hilft - hilft doppelt!

Brand von Filtertüchern

Gefahrenstoffeinsatz: 12 Mann (KDOF-1, GSF, LAST) im Einsatz von 14.23 bis 15.52 Uhr, 7 Mann Bereitschaft

Der "Gefährliche Stoffe Zug" (GSF) der Freiwilligen Feuerwehr Puchheim wurde am Nachmittag des 25. Juli zu einem Brand in einen Entsorgungsbetrieb im Bezirk Gmunden alarmiert.
Ein Container mit Filtertüchern hat zu brennen begonnen. Die Löschmaßnahmen wurden von den Pflichtbereichsfeuerwehren mittels Schaum/Wasser durchgeführt.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr sowie die Verantwortlichen des Betriebes konnten rasch Entwarnung geben. Einsatzberatung, Gasmessungen und Wärmebildkontrollen waren die Maßnahmen der GSF Mannschaft.

Mit einem Bagger konnten schließlich die Filtertücher in einem mit Wasser und Löschschaum gefüllten Container umgeladen werden.

Für Mensch und Umwelt bestand keine Gefahr.

Fotos und Text: Kapeller Th.

Samstag, 25. Juli 2020