..

Einsatz

Freitag, 14. Januar 2022

Brandmeldealarm Industriebetrieb

Brandeinsatz: 14 Mann (KDOF1, RLFA, LFA) im Einsatz von 15.09 bis...

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Einsatz

Montag, 10. Januar 2022

Brennendes Auto rasch gelöscht

Brandeinsatz: 12 Mann (KDOF-1, RLFA) im Einsatz von 11.17 bis 11.49...

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Neuigkeit

Dienstag, 04. Januar 2022

Jahresstatistik 2021

100% Freiwilligkeit für die Bevölkerung

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Neuigkeit

Donnerstag, 23. Dezember 2021

Ein Licht für unsere Freunde und Kameraden

Friedhof Attnang und Schwanenstadt

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Einsatz

Mittwoch, 15. Dezember 2021

Gefahrenstoffmesseinsatz in einem Wohngebäude

Gefahrenstoffeinsatz: 8 Mann (KDOF-1, GSF) im Einsatz von 16.34 bis...

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Jugendgruppe

Mittwoch, 08. Dezember 2021

Nikolausbesuch bei der Feuerwehrjugend

Wenn nicht so, dann zumindest so!

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Einsatz

Mittwoch, 08. Dezember 2021

Rettung aus eisiger Not

Technischer Einsatz: 7 Mann (KDOF-1, LAST, BOOT) im Einsatz von 10.21...

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

SUCHEN & FINDEN

Wählen Sie den Notruf 122

Bleiben Sie ruhig und geben Sie uns
die wichtigsten Informationen:

ruft an?

ist geschehen?

wird Hilfe benötigt?

Wer schnell hilft - hilft doppelt!

Ammoniak bei Brand ausgetreten

Gefahrenstoffeinsatz: 5 Mann (KDOF-1) im Einsatz von 01.32 bis 03.15 Uhr

In Altmünster ist es in der Nacht auf Montag in einer Wohnanlage zu einem gefährlichen Brandeinsatz für die Feuerwehrleute gekommen. Das Feuer war in einem Heizraum in einer Tiefgarage ausgebrochen. Dabei trat Ammoniak aus.

"Laut Ersterhebungen dürfte dieser vermutlich durch einen technischen Defekt von zwei Wärmepumpen im Heizraum ausgelöst worden sein", berichtete die Polizei.

Die Einsatzkräfte konnten den Brand rasch unter Kontrolle bringen, allerdings zeigte sich das ein vorerst unbekanntes Kühlmittel austritt. So wurde der Gefährliche Stoffe Stützpunkt aus Puchheim mit speziellen Messgeräten an den Einsatzort beordert. Die Messungen ergaben dann keine unmittelbare Gefährdung mehr.

Fotos: laumat.at, Plainer G., Text: Hauser M.

Montag, 24. Mai 2021