..

Neuigkeit

Mittwoch, 28. Juli 2021

Schecks für Blaulichtorganisationen

Wir sagen "DANKE"

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Einsatz

Montag, 26. Juli 2021

Tierischer Einsatz

Technischer Einsatz: 7 Mann (KDOF-1, KDOF-2) im Einsatz von 14.50 bis...

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Einsatz

Samstag, 24. Juli 2021

Starkregen - Glück gehabt!

Technischer Einsatz: 12 Mann (KDOF-1, RLFA) im Einsatz von 23.13 bis...

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Einsatz

Samstag, 24. Juli 2021

Loch im Gehsteig

Technischer Einsatz: 6 Mann (KDOF-1, RLFA) im Einsatz von 17.58 bis...

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Einsatz

Montag, 12. Juli 2021

Mauersegler durch Feuerwehr gerettet

Technischer Einsatz: 2 Mann (KDOF-1) im Einsatz von 11.47 bis 12.25...

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Neuigkeit

Mittwoch, 07. Juli 2021

In tiefer Trauer

Ehren-Feuerwehrarzt OMR. Dr. Franz Wimmer

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Veranstaltung

Sonntag, 04. Juli 2021

Radlfoan am Sonntag

Spritztour zum Attersee

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

SUCHEN & FINDEN

Wählen Sie den Notruf 122

Bleiben Sie ruhig und geben Sie uns
die wichtigsten Informationen:

ruft an?

ist geschehen?

wird Hilfe benötigt?

Wer schnell hilft - hilft doppelt!

Dräger PAC 5500

Mess- und Warngerät für Kohlenstoffmonoxid

Um die Sicherheit der Einsatzkräfte bei speziellen Einsatzszenarien zu erhöhen hat das Kommando der Feuerwehr Puchheim beschlossen, ein CO-Messgerät anzuschaffen.  

Hauptsächlich während der Heizperiode in den Wintermonaten werden die Freiwilligen Feuerwehren häufig zu Einsätzen mit Vergiftungen durch Kohlenstoffmonoxid (kurz "CO") alarmiert. Das Einsatzspektrum reicht von Unfällen durch Defekte oder Wartungsmängel an Heizungsanlagen bis hin zu fahrlässigem Grillen in Wohnungen u.v.m.

Mehrmals im Jahr werden auch die Florinis der FF Puchheim mit dem Alarmstichwort  "Türöffnung, Hilflose Person" alarmiert. Auch hier kann es zu Gefährdungen oder Verletzungen von Einsatzkräften durch ausströmendes Kohlenstoffmonoxid kommen.

Um die Gefahr, die vom farb-, geruch- und geschmacklosen sowie giftigen Gas „Kohlenstoffmonoxid“ ausgeht frühzeitig zu erkennen, wurde bei der Feuerwehr Puchheim ein CO-Warngerät der Marke "Dräger Pac 5500" angekauft.

Bei der Übung am 14.01.2014 wurde das neue Gerät der Einsatzmannschaft vorgestellt und erklärt. Aufgepackt wurde das neue Messgerät im Kommandofahrzeug.

Bei Brandeinsätzen kommt das Dräger PAC 5500 nicht zum Einsatz, da es hier auf jeden Fall zu erhöhten CO-Konzentrationen kommt und die Feuerwehr in diesem Fall umluftunabhängige Atemschutzgeräte verwendet.

Foto: Internet Fa. Dräger, Quelle: Internet, Text: Kapeller Th.

Mittwoch, 15. Januar 2014