..

Jugendgruppe

Mittwoch, 28. Februar 2024

Herausforderung angenommen!

Erprobung der Jugendgruppe

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Einsatz

Sonntag, 11. Februar 2024

Personenrettung über Böschung

Technischer Einsatz: 14 Mann (KDOF1, RLFA) im Einsatz von 20.45 bis...

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Einsatz

Mittwoch, 07. Februar 2024

Türöffnung

Technischer Einsatz: 16 Mann (KDOF1, RLFA; WLF) im Einsatz von 22.12...

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Einsatz

Samstag, 03. Februar 2024

Heftiger Crash auf Bundesstraße

Technischer Einsatz: 20 Mann (KDOF1; RLFA, WLF, LFA) im Einsatz von...

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Einsatz

Dienstag, 30. Januar 2024

Sprinkleranlage löst Brandmeldealarm aus

Technischer Einsatz: 9 Mann (RLFA, LFA) im Einsatz von 11.03 bis...

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Jugendgruppe

Samstag, 27. Januar 2024

Vorbereitung für die Bewerbssaison

Sportliche Jugendübung

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Einsatz

Dienstag, 23. Januar 2024

Brandverdacht im Hochhaus 5. OG

Brandeinsatz: 18 Mann (KDOF1, RLFA, WLF) im Einsatz von 19.19 Uhr bis...

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

SUCHEN & FINDEN

Wählen Sie den Notruf 122

Bleiben Sie ruhig und geben Sie uns
die wichtigsten Informationen:

ruft an?

ist geschehen?

wird Hilfe benötigt?

Wer schnell hilft - hilft doppelt!

Neue Geräte verlagert

Ausrüstungsgegestände für den Gefahrstoffeinsatz übergeben

Ihm Rahmen der jährlichen "Gefährlichen Stoffe" Stützpunktleiterbesprechung wurden zwei neue Ausrüstungsgegenstände für den Gefahrstoffeinsatz vom Katastrophenhilfsdienstes des oÖ. Landesfeuerwehrverbandes am 28.01.2014 dem Stützpunkt Puchheim übergeben.

  1. Tragbares Multigas Warn- und Überwachungsgerät der Fa. RAE
    Das MultiREA Lite ist ein optimales Gasüberwachungsgerät für den persönlichen Schutz, sowie zur Erfassung von Multigaslecks. Hauptmerkmale sind neben einer Funkübertragung die simultane Messung verschiedener Gase wie Sauerstoff, Kohlenmonoxid und Schwefelwasserstoff aber auch die Detektion von  Explosionsgrenzen. Kernstück dieses Messgerätes ist allerdings ein PID (Photoionisationsdetektor), welcher z.B. Messungen diverser VOC`s (flüchtige organische Verbindungen) erlaubt.
  2. Tablet PC als Mobilgerät im Gefahrstoffeinsatz
    Um den Einsatzleiter bestmöglich mit detaillierter Information zu chemischen Stoffen, deren Gefahren und Eigenschaften zu versorgen, wurde zu dem Gaswarngerät auch ein Tablet PC übergeben. Neben Recherchen in bereits installierten Datenbanken wie z.B. Hommel, können natürlich auch Onlineabfragungen im Internet getätigt werden.
    Komfort und extreme Mobilität sind nur zwei Leistungsmerkmale für dieses Tablet. Ausgestattet mit einer Win 8.1 Oberfläche sowie geläufiger Desktopsoftware wie z.B. Officeanwendungen es nicht nur der optimale "Partner" für den Einsatz sondern erfüllt auch zeitgemäße IT Anforderungen. Als Zubehör wurde eine mobile Tastatur mitgeliefert.

Foto: Fa. RAE, Fa. Lenovo, Kapeller D., Text: Ebner Fr.

 

 

 

Freitag, 31. Januar 2014