..

Jugendgruppe

Sonntag, 16. Juni 2024

So sehen Sieger aus!

Abschnittsbewerb Vöcklabruck in Ungenach

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Neuigkeit

Samstag, 15. Juni 2024

Alles Gute...

zum Geburtstag!

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Einsatz

Freitag, 14. Juni 2024

Gasgeruch in Wohngebiet

GSF-Einsatz: 18 Mann (KDOF1, KDOF2, GSF, LAST) im Einsatz von 22:52...

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Übung

Freitag, 14. Juni 2024

GSF on Tour

Einsatzübung in Pöndorf

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Einsatz

Sonntag, 09. Juni 2024

PKW Bergung auf Bundesstraße

Technischer Einsatz: 13 Mann (KDOF1, KDOF2, RLFA, WLF) im Einsatz von...

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Veranstaltung

Mittwoch, 05. Juni 2024

Vorstellung des GSF-Zuges

FF-Schwanenstadt zu Besuch

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Jugendgruppe

Samstag, 01. Juni 2024

Abschnittsbewerb Attersee

in Wildenhag

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

SUCHEN & FINDEN

Wählen Sie den Notruf 122

Bleiben Sie ruhig und geben Sie uns
die wichtigsten Informationen:

ruft an?

ist geschehen?

wird Hilfe benötigt?

Wer schnell hilft - hilft doppelt!

Abfüllanlage für Ölbindemittel

in Eigenregie entwickelt und gefertigt

Die Freiwillige Feuerwehr Puchheim verwendet für die Lagerung und den Transport des Ölbindemittels in den Einsatzfahrzeugen leere Schaummittelkanister. 

Bisher lag die Schwierigkeit aber im Befüllen dieser Transportkanister. Die verwendeten einfachen Trichtersysteme ermöglichten das Einfüllen des Ölbindemittels aber nur bedingt.  

Nach Einsätzen bei denen das Ölbindemittel verbraucht wurde, gab es immer die unliebsame Aufgabe die leeren Kanister wieder zu befüllen.  

Aber jetzt haben Tüftler Walter Schönbass, bekannt auch als „Zivi der FF Puchheim“ und Sohn Andi nach einer Lösung gesucht und eine Ölbindemittel Abfüllanlage in zahlreichen Arbeitstunden für die Kameraden der Feuerwehr Puchheim entwickelt und gebaut. Aus einem ausrangierten Streuwagen fertigten die beiden nun diese "neue" Anlage. Die Streicharbeiten wurden von Gerhard Plainer übernommen.

Nun können die Einsatzkräfte nach einem Einsatz, wo Bindemittel benötigt wurde, den leeren Kanister unterstellen. Wenn man dann an der angebrachten Kurbel dreht, läuft das Bindemittel ohne großartig zu stauben direkt in den Transportkanister.  

Dank Walter und Andreas Schönbass wird das Befüllen der Kanister in Zukunft eine hoffentlich begehrte Aufgabe. An dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön!  

Fotos und Text: Kapeller Th.

Samstag, 10. Januar 2015