..

Neuigkeit

Freitag, 22. Juli 2022

Seibersdorf Labor GmbH würdigt besondere Leistungen

Pro Merito - Strahlenschutz Österreich

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Einsatz

Dienstag, 12. Juli 2022

Falscher Brandverdacht im "Betreuten Wohnen"

Brandeinsatz: 12 Mann (KDOF1, RLFA, KDOF2) im Einsatz von 15.39 bis...

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Neuigkeit

Sonntag, 10. Juli 2022

Gemeinsame Sache

Bewerbsgruppe Attnang-Puchheim

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Einsatz

Donnerstag, 07. Juli 2022

Brand gefährlicher Stoffe

Gefahrenstoffeinsatz: 13 Mann (KDOF-1, GSF, LAST) im Einsatz von...

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Jugendgruppe

Mittwoch, 06. Juli 2022

Jugendgruppe Saisonabschluss

Auszeichnungen und Angelobungen

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Einsatz

Dienstag, 05. Juli 2022

Verkehrsunfall mit Personenschaden

Technischer Einsatz: 11 Mann (KDOF-1, RLFA, KDOF-2) im Einsatz von...

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Veranstaltung

Sonntag, 26. Juni 2022

Großartiges Festwochenende

Petersfeuer und Kirtag

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

SUCHEN & FINDEN

Wählen Sie den Notruf 122

Bleiben Sie ruhig und geben Sie uns
die wichtigsten Informationen:

ruft an?

ist geschehen?

wird Hilfe benötigt?

Wer schnell hilft - hilft doppelt!

Auf den Ernstfall vorbereitet

Gefahrenstoffübung in Laakirchen

Ein spannendes Szenario mit einem angenommen Gefahrstoffaustritt wurde Dienstagabend auf einem Betriebsgelände in Laakirchen (Bezirk Gmunden) geübt.

Die Einsatzannahme lautete: "Verkehrsunfall Tanklastzug mit PKW, mindestens eine Person verletzt - zusätzlich Gefahrstoffaustritt". Bei Eintreffen der Stadtfeuerwehr Laakirchen stellte der Erkundungstrupp fest, dass eine Person verletzt, aber nicht eingeklemmt ist. Ebenso wurde ein Gefahrstoffaustritt beim Tanklastzug festgestellt. Wie bei derartigen Einsätzen üblich, alarmierte die Einsatzleitung sofort angrenzende Feuerwehren und forderte über das Landesfeuerwehrkommando den Gefährlichen-Stoffe-Stützpunkt Puchheim sowie das Atemschutzfahrzeug an. Nach der Crash-Rettung der verunfallten Person begannen Atemschutztrupps mit Schutzanzügen der Stufe III mit der Abdichtung am Tanklastzug. Gleichzeitig wurde der Aufbau eines Deko-Platzes zur Dekontamination des Unfallopfers und der Einsatzkräfte durchgeführt.

Fotos: Matthias Lauber laumat.at, Text: Hauser M.






Dienstag, 07. Mai 2019