..

Neuigkeit

Samstag, 01. August 2020

Ein schönes Paar, ein schöner Tag!

Julia & René Tissot

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Einsatz

Samstag, 25. Juli 2020

Brand von Filtertüchern

Gefahrenstoffeinsatz: 12 Mann (KDOF-1, GSF, LAST) im Einsatz von...

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Einsatz

Donnerstag, 23. Juli 2020

Essen am Herd - eingeschlafen!

Brandeinsatz: 11 Mann (KDOF-1, RLFA) im Einsatz von 02.25 bis 02.58...

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Neuigkeit

Dienstag, 21. Juli 2020

Offizielle Fahrzeugübergabe

Kommandofahrzeug

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Einsatz

Sonntag, 12. Juli 2020

Grosser Baum droht umzustürzen

Technischer Einsatz: 8 Mann (KDOF-1, RLFA, WLF) im Einsatz von 15.56...

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Einsatz

Samstag, 11. Juli 2020

Unwetter über Oberösterreich

Technischer Einsatz: 23 Mann (KDOF-1, KDOF-2, RLFA, LFA, WLF) im...

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Einsatz

Mittwoch, 08. Juli 2020

Ölspur durch das gesamte Ortsgebiet

Technischer Einsatz: 11 Mann (KDOF-1, RLFA, LAST) im Einsatz von...

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

SUCHEN & FINDEN

Wählen Sie den Notruf 122

Bleiben Sie ruhig und geben Sie uns
die wichtigsten Informationen:

ruft an?

ist geschehen?

wird Hilfe benötigt?

Wer schnell hilft - hilft doppelt!

Gefahrenstoffaustritt

gemeinsame Übung in Puchkirchen

Eine nicht alltägliche Übungsaufgabe fand der Gefährliche Stoffe Stützpunkt Puchheim am 19.07.19 in Puchkirchen am Trattberg vor.

Im Rahmen einer Einsatzübung der Pflichtbereichsfeuerwehr Puchkirchen verunfallte ein Traktor samt Anhänger beladen mit sechs 200L Fässer Gefahrgut.

Die Fässer wurden durch den Aufprall beschädigt und ergossen sich weitläufig über ein Böschungsgelände bis zu einem Bachlauf. Eine Erkundung der Kennzeichnung ergab den Stoff Isopropylamin. Hierbei handelt es um brennbare Flüssigkeit mit einem Flammpunkt von –37°C, welche extrem entzündbar und leicht flüchtig ist. Zudem reizen die Dämpfe die Haut und Atemwege durch die hohe Alkalität sehr stark.

Gefordert durch dieses schwierige Lagebild wurde die Einsatzstelle großräumig abgesperrt, etwaige Zündquellen entfernt, ein Brandschutz aufgebaut und unter laufenden Ex–Messungen die Fässer mittels Vollkörperschutz in sehr guter Zusammenarbeit mit der FF Puchkirchen geborgen und gesichert.

Fotos: Oberegger Ge., Text: Ebner F. 

Sonntag, 21. Juli 2019