..

Einsatz

Samstag, 14. November 2020

Brandmeldealarm in der Gmundner Straße

Brandeinsatz: 20 Mann (KDOF-1, RLFA, LFA) im Einsatz von 06.59 bis...

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Neuigkeit

Mittwoch, 11. November 2020

Hochleistungslüfter für die Wehr

Großzügige finanzielle Unterstützung

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Neuigkeit

Donnerstag, 29. Oktober 2020

Feuerwehrstorch in Rutzenmoos gelandet

Hallo Frederik!

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Einsatz

Montag, 26. Oktober 2020

Überschlag mit dem PKW

Technischer Einsatz: 20 Mann (KDOF-1, KDOF-2, RLFA, WLF, LFA) im...

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Einsatz

Freitag, 16. Oktober 2020

Drei Feuerwehren beseitigten eine Betriebsmittelspur

Technischer Einsatz: 14 Mann (KDOF-1, RLFA, LAST) im Einsatz von...

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Einsatz

Freitag, 09. Oktober 2020

Kühlerflüssigkeit quer durch die Stadt verteilt

Technischer Einsatz: 10 Mann (KDOF-1, RLFA, LAST) im Einsatz von...

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Einsatz

Donnerstag, 08. Oktober 2020

Brandmeldealarm im Altenheim

Brandeinsatz: 8 Mann (KDOF-1, RLFA) im Einsatz von 10.40 bis 11.12 Uhr

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

SUCHEN & FINDEN

Wählen Sie den Notruf 122

Bleiben Sie ruhig und geben Sie uns
die wichtigsten Informationen:

ruft an?

ist geschehen?

wird Hilfe benötigt?

Wer schnell hilft - hilft doppelt!

Der Alptraum jeder Hausfrau: "Fettbrand"

Die Kochtöpfe stehen auf dem Herd und es brutzelt und duftet dem herrlichen Mittagessen entgegen. Der über dem Herd angebrachte Dunstabzug schnurrt und saugt die anfallenden Dunstschwaden ab. Ein ungewohntes Geräusch ist die Wende des Alltages: Der Abzug und die darüber eingebauten Küchenkästchen stehen in Flammen!

Im Laufe der Zeit hat sich das Vlies vom Dunstabzug mit Fetteilchen aus den Dünsten von Tagen, Wochen und Monaten vollgesogen. Die Dämpfe aus den Kochtöpfen haben die Zündtemperatur für das Fett erreicht und den Dunstabzug in Brand gesetzt.

Trotz vieler Warnungen passiert es im ersten Schreck leider immer wieder: Aus irgendeinem Grund gerät ein mit Fett oder Öl gefülltes Gefäß in Brand. In der ersten Reaktion wird in vielen Fällen immer wieder der falsche Schritt gesetzt: Es wird versucht, mit Wasser zu löschen!

Diese Handlung kann fatale Folgen haben! Hände weg vom Wasser beim Fettbrand

Heißes Fett wird beim Löschversuch mit Wasser großflächiger verteilt, der hinzukommende Sauerstoff facht die Flammen erst richtig an, es kommt zu einer explosionsartigen Durchzündung!

Die Feuerwehr rät:

Einen Fettbrand NIEMALS mit Wasser löschen, das würde den Brand noch mehr ausbreiten. Bekämpfen Sie den Brand am besten durch Abdecken der Pfanne mit einem Deckel oder einem großen Tuch. Optimal geeignet wäre eine Löschdecke. Damit entziehen Sie den Flammen den zum Brennen nötigen Sauerstoff!

Dunstabzüge regelmäßig mit geeigneten Mitteln reinigen. Sollte der Filter gewechselt werden müssen, ist darauf zu achten, dass dieser fachgerecht entsorgt wird.