..

Neuigkeit

Freitag, 22. Juli 2022

Seibersdorf Labor GmbH würdigt besondere Leistungen

Pro Merito - Strahlenschutz Österreich

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Einsatz

Dienstag, 12. Juli 2022

Falscher Brandverdacht im "Betreuten Wohnen"

Brandeinsatz: 12 Mann (KDOF1, RLFA, KDOF2) im Einsatz von 15.39 bis...

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Neuigkeit

Sonntag, 10. Juli 2022

Gemeinsame Sache

Bewerbsgruppe Attnang-Puchheim

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Einsatz

Donnerstag, 07. Juli 2022

Brand gefährlicher Stoffe

Gefahrenstoffeinsatz: 13 Mann (KDOF-1, GSF, LAST) im Einsatz von...

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Jugendgruppe

Mittwoch, 06. Juli 2022

Jugendgruppe Saisonabschluss

Auszeichnungen und Angelobungen

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Einsatz

Dienstag, 05. Juli 2022

Verkehrsunfall mit Personenschaden

Technischer Einsatz: 11 Mann (KDOF-1, RLFA, KDOF-2) im Einsatz von...

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Veranstaltung

Sonntag, 26. Juni 2022

Großartiges Festwochenende

Petersfeuer und Kirtag

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

SUCHEN & FINDEN

Wählen Sie den Notruf 122

Bleiben Sie ruhig und geben Sie uns
die wichtigsten Informationen:

ruft an?

ist geschehen?

wird Hilfe benötigt?

Wer schnell hilft - hilft doppelt!

Horrorunfall - 4 Tote

Technischer Einsatz: 26 Mann (KDOF, RLFA, WLF, LFA, MTF, LAST) im Einsatz von 04.42 bis 06.45 Uhr

Um 04.32 Uhr wurde die FF Vöcklabruck zu einem schweren Verkehrsunfall auf der B1 am Hotzberg gerufen. Die Einsatzgruppe der FFV rückte mit ELF, RLF-A, TANK 1 und LAST 1 zur Einsatzadresse aus. Sofort nach dem eintreffen wurde die FF Puchheim nachalarmiert, da sich der Unfall bereits im Pflichtbereich der Feuerwehr Puchheim befand. Nach Absprache mit dem Notarzt mussten 4 Personen mittels Hydraulischem Bergegerät aus insgesamt zwei Fahrzeugen geschnitten werden. 3 Personen konnten leider nur noch tot geborgen werden. Eine Person verstarb wenige Stunden später im Landeskrankenhaus Vöcklabruck. Eine weitere Person wurde mittels Notarztwagen ins LKH Vöcklabruck eingeliefert. Die Feuerwehren Puchheim und Vöcklabruck brachten bei diesem Unfall 3 Bergescheren zu Einsatz. Gesamt waren 46 Mann mit 10 Fahrzeugen im Einsatz. Die Bergung der Unfallwracks führte ein privates Abschleppunternehmen durch. Um 06.45 Uhr rückten die Einsatzkräfte aus Puchheim und Vöcklabruck wieder in ihre Feuerwehrhäuser ein.

Sonntag, 21. Januar 2007