..

Jugendgruppe

Sonntag, 16. Juni 2024

So sehen Sieger aus!

Abschnittsbewerb Vöcklabruck in Ungenach

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Neuigkeit

Samstag, 15. Juni 2024

Alles Gute...

zum Geburtstag!

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Einsatz

Freitag, 14. Juni 2024

Gasgeruch in Wohngebiet

GSF-Einsatz: 18 Mann (KDOF1, KDOF2, GSF, LAST) im Einsatz von 22:52...

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Übung

Freitag, 14. Juni 2024

GSF on Tour

Einsatzübung in Pöndorf

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Einsatz

Sonntag, 09. Juni 2024

PKW Bergung auf Bundesstraße

Technischer Einsatz: 13 Mann (KDOF1, KDOF2, RLFA, WLF) im Einsatz von...

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Veranstaltung

Mittwoch, 05. Juni 2024

Vorstellung des GSF-Zuges

FF-Schwanenstadt zu Besuch

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Jugendgruppe

Samstag, 01. Juni 2024

Abschnittsbewerb Attersee

in Wildenhag

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

SUCHEN & FINDEN

Wählen Sie den Notruf 122

Bleiben Sie ruhig und geben Sie uns
die wichtigsten Informationen:

ruft an?

ist geschehen?

wird Hilfe benötigt?

Wer schnell hilft - hilft doppelt!

Fliegerbombe am BHF Attnang-Puchheim gefunden

Technischer Einsatz: 12 Mann (KDOF, RLFA, LAST, MTF) im Einsatz von 09:19 bis 11:45 Uhr, 5 Mann Bereitschaft

Heute Vormittag wurden die Einsatzkräfte der Umgebung zu einem Einsatz der etwas anderen Art gerufen. Am Hauptbahnhof Attnang-Puchheim wurde eine Fliegerbombe gefunden. Ein Bagger brachte dieses Kriegsrelikt, bei den Umbauarbeiten für den neuen Bahnhof, zum Vorschein.

Da ein großer Bereich abgesperrt und evakuiert werden musste, wurde von der Feuerwehr Attnang noch die FF Puchheim, FF Vöcklabruck, FF Redlham und FF Schwanenstadt nachalarmiert.

Gemeinsam mit der Polizei und dem Roten Kreuz wurde im Umkreis von 200m evakuiert und 400m alle Bewohner aufgefordert in ihren Häusern zu bleiben.

Die Sperrung der Wiener Straße(B1) war weiträumig von Vöcklabruck (Leinerkreuzung) bis Schwanenstadt ausgeweitet.

Die Österreichischen Bundesbahnen(ÖBB) hatten kurzfristig zwischen Vöcklabruck und Schwanenstadt einen Schienenersatzverkehr eingerichtet. Es gab Verspätungen von bis zu zwei Stunden.

Ein Expertenteam hat um elf Uhr begonnen, die Bombe zu entschärfen. Es handelte sich um eine originale Fliegerbombe aus dem zweiten Weltkrieg, die rund 250 Kilogramm wiegt.

Es kam bei der Entschärfung zu keinen Zwischenfällen. Sämtliche polizeilichen Maßnahmen wurden gegen 11.30 Uhr wieder aufgehoben.

Eingesetzt Kräfte: FF Attnang, FF Puchheim, FF Vöcklabruck, FF Redlham, FF Schwanenstadt 63 Mann, Polizei ca. 60 Mann, Rotes Kreuz ca. 60 Mann

Fotos/Quelle: www.ff-attnang.at , Text: Kapeller Th., Hauser G.  

Mittwoch, 20. Juni 2012