..

Jugendgruppe

Sonntag, 16. Juni 2024

So sehen Sieger aus!

Abschnittsbewerb Vöcklabruck in Ungenach

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Neuigkeit

Samstag, 15. Juni 2024

Alles Gute...

zum Geburtstag!

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Einsatz

Freitag, 14. Juni 2024

Gasgeruch in Wohngebiet

GSF-Einsatz: 18 Mann (KDOF1, KDOF2, GSF, LAST) im Einsatz von 22:52...

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Übung

Freitag, 14. Juni 2024

GSF on Tour

Einsatzübung in Pöndorf

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Einsatz

Sonntag, 09. Juni 2024

PKW Bergung auf Bundesstraße

Technischer Einsatz: 13 Mann (KDOF1, KDOF2, RLFA, WLF) im Einsatz von...

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Veranstaltung

Mittwoch, 05. Juni 2024

Vorstellung des GSF-Zuges

FF-Schwanenstadt zu Besuch

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Jugendgruppe

Samstag, 01. Juni 2024

Abschnittsbewerb Attersee

in Wildenhag

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

SUCHEN & FINDEN

Wählen Sie den Notruf 122

Bleiben Sie ruhig und geben Sie uns
die wichtigsten Informationen:

ruft an?

ist geschehen?

wird Hilfe benötigt?

Wer schnell hilft - hilft doppelt!

Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich

Technischer Einsatz: 28 Mann(RLFA, LFA, WLF) im Einsatz von 18.42 bis 20.00 Uhr

Die Feuerwehren Attnang und Puchheim wurden von der Landeswarnzentrale um 18:42 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die Überführung West alarmiert. Nach Eintreffen des Einsatzleiters wurde folgende Lage festgestellt: Die Person war nicht eingeklemmt, sie wurde bereits vom Roten Kreuz versorgt. Die Bundesstrasse 1 war halbseitig blockiert und auch die Salzburgerstrasse war nicht passierbar. Nach Absprache mit den Sanitätern wurde beschlossen die Person bis zum Eintreffen des Notarztes im Fahrzeug zu belassen. Die hydraulischen Bergegeräte beider Feuerwehren wurden in Bereitschaft vorgehalten, um eine eventuelle Patientenschonende Rettung möglichst rasch zu erledigen. Zur gleichen Zeit wurde der Verkehr umgeleitet und ausgelaufene Betriebsmittel gebunden. Nach Eintreffen des Notarztes wurde die Verunfallte von diesem versorgt und anschließend aus dem Fahrzeug gerettet. Nach den polizeilichen Erhebungen wurden die Fahrzeuge von der Bundesstrasse beseitigt und die Strasse gereinigt. Nach Freigabe der Strasse durch die Polizei rückten die beiden Wehren wieder in ihre Feuerwehrhäuser ein.

Fotos: Schönbass A., Text: www.ff-attnang.at

Montag, 28. Oktober 2013