..

Einsatz

Donnerstag, 13. Dezember 2018

Batteriesäureaustritt aus Elektrostapler

Technischer Einsatz: 3 Mann (KDOF1) im Einsatz von 07.02 bis 08.15 Uhr

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Einsatz

Mittwoch, 12. Dezember 2018

Schneefall sorgte für mehrere Einsätze

Technischer Einsatz: 17 Mann (KDOF1, KDOF2, RLFA, WLF) im Einsatz von...

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Neuigkeit

Sonntag, 09. Dezember 2018

IN TIEFER TRAUER

Ehrenbrandinspektor Franz Leitner verstorben

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Jugendgruppe

Freitag, 07. Dezember 2018

Nikolaus & Krampus

zu Besuch bei der Jugendgruppe!

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Neuigkeit

Freitag, 07. Dezember 2018

ES WEIHNACHTET

Eine Tradition die lebt.

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Jugendgruppe

Mittwoch, 28. November 2018

Besuch der Österr. Rettungshundebrigade

Jugendübung

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Neuigkeit

Dienstag, 27. November 2018

Neues Einsatzfahrzeug

LAST PUCHHEIM

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

SUCHEN & FINDEN

Wählen Sie den Notruf 122

Bleiben Sie ruhig und geben Sie uns
die wichtigsten Informationen:

ruft an?

ist geschehen?

wird Hilfe benötigt?

Wer schnell hilft - hilft doppelt!

Gefahrstoffaustritt in Vöcklabruck

Technischer Einsatz: 10 Mann (KDOF1, GSF, WLF, MTF) im Einsatz von 09.52 bis 11.55 Uhr

Der GSF-Stützpunkt Puchheim wurde von der Feuerwehr Vöcklabruck zu einem Gefahrstoffaustritt auf ein Speditionsgelände nach Vöcklabruck gerufen.
Während der Entladung von Paletten mit Gefahrgutfässer in ein Lager wurde bemerkt, dass eine unbekannte Menge an Gefahrgut aus diversen Fässern ausgetreten war.
Nach der Lageerkundung, der Beurteilung von Stoffdatenblätter sowie einem Abgleich mit der Gefahrstoffliteratur (UN 3082, UN 1760) wurden Absperrmaßnahmen gesetzt, das ausgetretene Gefahrgut unter Verwendung von Schutzanzügen (Stufe 2) gebunden und die betroffenen Fässer gesichert.
Begleitet wurden diese Maßnahmen durch pH-Wert und Ex-Messungen.

Die Gefahren konnten soweit eingegrenzt werden, dass keine weiteren Maßnahmen mehr durch den Stützpunkt Puchheim zu setzten waren und der gesperrte Bereich wieder freigeben werden konnte.

Fotos: Kapeller Th., Text: Ebner F.

Mittwoch, 04. Juli 2018