..

Einsatz

Freitag, 16. Oktober 2020

Drei Feuerwehren beseitigten eine Betriebsmittelspur

Technischer Einsatz: 14 Mann (KDOF-1, RLFA, LAST) im Einsatz von...

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Einsatz

Freitag, 09. Oktober 2020

Kühlerflüssigkeit quer durch die Stadt verteilt

Technischer Einsatz: 10 Mann (KDOF-1, RLFA, LAST) im Einsatz von...

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Einsatz

Donnerstag, 08. Oktober 2020

Brandmeldealarm im Altenheim

Brandeinsatz: 8 Mann (KDOF-1, RLFA) im Einsatz von 10.40 bis 11.12 Uhr

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Neuigkeit

Mittwoch, 07. Oktober 2020

Neues Puchheimer Kommandofahrzeug

Kompakt, flexibel und leistungsstark!

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Jugendgruppe

Montag, 05. Oktober 2020

Geschicklichkeitsübungen

Finde den eigenen Lösungsansatz!

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Einsatz

Freitag, 02. Oktober 2020

Zweimal Brandmelder innerhalb 24h

Brandeinsätze: 30 Mann (KDOF-1, RLFA, LFA) im Einsatz am FR und SA

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Neuigkeit

Sonntag, 27. September 2020

Feuerwehrstorch setzte zur Landung an

Hallo Luisa!

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

SUCHEN & FINDEN

Wählen Sie den Notruf 122

Bleiben Sie ruhig und geben Sie uns
die wichtigsten Informationen:

ruft an?

ist geschehen?

wird Hilfe benötigt?

Wer schnell hilft - hilft doppelt!

Brand gefährlicher Abfälle

Gefahrenstoffeinsatz: 18 Mann (KDOF2, GSF, MTF, LAST) im Einsatz von 20.28 bis 23.33 Uhr, 5 Mann Bereitschaft

Der "Gefährliche-Stoffe-Zug" (GSF) der Freiwilligen Feuerwehr Puchheim wurde gestern Abend zu einem Brand in einen Entsorgungsbetrieb in den Bezirk Gmunden alarmiert. In einer Lagerhalle für gefährliche Abfälle sind Schleifstaubabfälle in Brand geraten. Eine Lageerkundung ergab die UN3190, ADR Klasse 4.2, wobei es sich um einen selbsterhitzungsfähigen anorganischen Stoff handelt, welcher leicht oder spontan entzündbar ist und bei Brand oder starker Erwärmung giftige und reizende Dämpfe entwickelt. Die Löschmaßnahmen wurden von den beiden Pflichtbereichsfeuerwehren mittels Schaum/Wasser durchgeführt. Die GSF Mannschaft begleitete die Maßnahmen durch Einsatzberatung, Gasmessungen und Wärmebildkontrollen.

Fotos: Tissot R., Kapeller Th., Text: Ebner F.

Donnerstag, 16. April 2020