..

Einsatz

Montag, 29. Juli 2024

Chemische Reaktion in ASZ

GSF-Einsatz: 13 Mann (KDOF1, GSF, LAST) im Einsatz von 11.05 bis...

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Jugendgruppe

Mittwoch, 10. Juli 2024

Jugendlager 2024

in St. Georgen

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Neuigkeit

Dienstag, 09. Juli 2024

Alles Gute

zum Geburtstag!!!

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Einsatz

Sonntag, 07. Juli 2024

Brand im 4. OG in Vöcklabruck

Brandeinsatz: 21 Mann( LFA, WLF) im Einsatz von 21.28 bis 00.35 Uhr

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Neuigkeit

Sonntag, 07. Juli 2024

Pfarrer Kazimierz Starzyk feierlich verabschiedet

Beim diesjährigen Pfarrfest am 7. Juli 2024 wurde Pfarrer P....

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Jugendgruppe

Freitag, 05. Juli 2024

Elternabend der Jugendgruppe

mit Übergabe der Leistungsabzeichen

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Einsatz

Donnerstag, 04. Juli 2024

Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich

Technischer Einsatz: 8 Mann(KDOF1, RLFA, LFA) im Einsatz von 06.08...

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

SUCHEN & FINDEN

Wählen Sie den Notruf 122

Bleiben Sie ruhig und geben Sie uns
die wichtigsten Informationen:

ruft an?

ist geschehen?

wird Hilfe benötigt?

Wer schnell hilft - hilft doppelt!

Gasaustritt aus Gastank

GSF-Einsatz: 10 Mann(KDOF1, GSF, LAST) im Einsatz von 17.28 bis 22.35 Uhr

Am 27. Juni 2024 wurde die Feuerwehr Oberaschau um 17.00 Uhr mit dem Einsatzstichwort „Gasaustritt“ alarmiert. Aus einem Flüssiggastank, der am Vortag befüllt wurde, trat Gas aus.

Der Einsatzleiter vor Ort berichtete von einem deutlichen Gasgeruch und einem ausströmenden Gas. Als Sofortmaßnahme wurden die

  • Räumung des Wohnhauses
  • Absperrung des Gefahrenbereichs
  • Aufbau Löschwasserförderung
  • Nachalarmierungen GSF Puchheim

angeordnet.

Bis zum Eintreffen des Gefährlichen Stoffe Stützpunktes führte die Feuerwehr Oberwang bereits Erstmessungen mit einem Gasmessgerät durch, um den Gefahrenbereich einzuschränken.

Bei Ankunft der Mannschaft des GSF-Zug wurde ein bereits vereistes Sicherheitsventil vorgefunden, wo noch immer geringfügig Propangas austrat.

Ein Ex-Belüftungsgerät wurde in Stellung gebracht und umfangreiche Messungen durchgeführt. Nach Rücksprache mit dem Notruf der Gasfirma wurde die Vereisung mit heißem Wasser gelöst und die Absperrschrauben nachgedreht. Somit konnte der Austritt fast gestoppt werden!

Ein Servicetechniker der Gasfirma machte sich ebenfalls auf den Weg zur Einsatzstelle, der zum Abschluss noch ein Sicherheitsventil und ein Manometer wechseln musste um den endgültigen Gasaustritt zu stoppen.

Nach rund 5 Stunden konnte der Einsatz beendet werden.

Während des gesamten Einsatzes bestand keine Gefahr für die anliegenden Bewohner. 

Fotos: Kapeller M., Kapeller Th., Text: Kapeller Th. 

 

 

Donnerstag, 27. Juni 2024