..

Einsatz

Montag, 29. Juli 2024

Chemische Reaktion in ASZ

GSF-Einsatz: 13 Mann (KDOF1, GSF, LAST) im Einsatz von 11.05 bis...

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Jugendgruppe

Mittwoch, 10. Juli 2024

Jugendlager 2024

in St. Georgen

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Neuigkeit

Dienstag, 09. Juli 2024

Alles Gute

zum Geburtstag!!!

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Einsatz

Sonntag, 07. Juli 2024

Brand im 4. OG in Vöcklabruck

Brandeinsatz: 21 Mann( LFA, WLF) im Einsatz von 21.28 bis 00.35 Uhr

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Neuigkeit

Sonntag, 07. Juli 2024

Pfarrer Kazimierz Starzyk feierlich verabschiedet

Beim diesjährigen Pfarrfest am 7. Juli 2024 wurde Pfarrer P....

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Jugendgruppe

Freitag, 05. Juli 2024

Elternabend der Jugendgruppe

mit Übergabe der Leistungsabzeichen

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Einsatz

Donnerstag, 04. Juli 2024

Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich

Technischer Einsatz: 8 Mann(KDOF1, RLFA, LFA) im Einsatz von 06.08...

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

SUCHEN & FINDEN

Wählen Sie den Notruf 122

Bleiben Sie ruhig und geben Sie uns
die wichtigsten Informationen:

ruft an?

ist geschehen?

wird Hilfe benötigt?

Wer schnell hilft - hilft doppelt!

Schadstoffaustritt in Laakirchen

GSF-Einsatz: 14 Mann (KDOF1, GSF, LAST) im Einsatz von 10.31 bis 11.19 Uhr

Der Schadstoffzug der FF Puchheim wurde am 2.Juli zu einem Stoffaustritt in einer Produktionshalle alarmiert. Bei der Anfahrt galt für den GSF-Zug Einsatzstopp und somit rückten die eingesetzten Kräfte wieder ins Zeughaus ein.

Bericht von Laumat:

Einsatzkräfte dreier Feuerwehren, mehrere Rettungsfahrzeuge, Notarzt und die Polizei standen am Dienstag nach einem Schadstoffaustritt bei einem Unternehmen in Laakirchen (Bezirk Gmunden) im Einsatz.

In einer Produktionshalle eines Unternehmens in Laakirchen ist es Dienstagvormittag zu einem Schadstoffaustritt gekommen, bei dem fünf Mitarbeiterinnen beziehungsweise Mitarbeiter verletzt wurden. Einsatzkräfte von drei Feuerwehren wurden alarmiert, die Feuerwehr startete sofort mit umfangreichen Belüftungsmaßnahmen, bei denen unter anderem ein sogenannter Großraumlüfter der Feuerwehr zum Einsatz kam.
Die fünf Verletzten - alle litten unter leichten Symptomen - wurden nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst beziehungsweise Notarzt in das Salzkammergut Klinikum Vöcklabruck beziehungsweise das Salzkammergut Klinikum Gmunden gebracht.

Fotos: Laumat  Text: Ebner M., Laumat

 

 

Dienstag, 02. Juli 2024