..

Neuigkeit

Mittwoch, 28. Juli 2021

Schecks für Blaulichtorganisationen

Wir sagen "DANKE"

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Einsatz

Montag, 26. Juli 2021

Tierischer Einsatz

Technischer Einsatz: 7 Mann (KDOF-1, KDOF-2) im Einsatz von 14.50 bis...

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Einsatz

Samstag, 24. Juli 2021

Starkregen - Glück gehabt!

Technischer Einsatz: 12 Mann (KDOF-1, RLFA) im Einsatz von 23.13 bis...

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Einsatz

Samstag, 24. Juli 2021

Loch im Gehsteig

Technischer Einsatz: 6 Mann (KDOF-1, RLFA) im Einsatz von 17.58 bis...

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Einsatz

Montag, 12. Juli 2021

Mauersegler durch Feuerwehr gerettet

Technischer Einsatz: 2 Mann (KDOF-1) im Einsatz von 11.47 bis 12.25...

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Neuigkeit

Mittwoch, 07. Juli 2021

In tiefer Trauer

Ehren-Feuerwehrarzt OMR. Dr. Franz Wimmer

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

Veranstaltung

Sonntag, 04. Juli 2021

Radlfoan am Sonntag

Spritztour zum Attersee

Details
ALLE ANZEIGEN
1 / 7

SUCHEN & FINDEN

Wählen Sie den Notruf 122

Bleiben Sie ruhig und geben Sie uns
die wichtigsten Informationen:

ruft an?

ist geschehen?

wird Hilfe benötigt?

Wer schnell hilft - hilft doppelt!

Auf den Ernstfall vorbereitet

Gefahrenstoffübung in Laakirchen

Ein spannendes Szenario mit einem angenommen Gefahrstoffaustritt wurde Dienstagabend auf einem Betriebsgelände in Laakirchen (Bezirk Gmunden) geübt.

Die Einsatzannahme lautete: "Verkehrsunfall Tanklastzug mit PKW, mindestens eine Person verletzt - zusätzlich Gefahrstoffaustritt". Bei Eintreffen der Stadtfeuerwehr Laakirchen stellte der Erkundungstrupp fest, dass eine Person verletzt, aber nicht eingeklemmt ist. Ebenso wurde ein Gefahrstoffaustritt beim Tanklastzug festgestellt. Wie bei derartigen Einsätzen üblich, alarmierte die Einsatzleitung sofort angrenzende Feuerwehren und forderte über das Landesfeuerwehrkommando den Gefährlichen-Stoffe-Stützpunkt Puchheim sowie das Atemschutzfahrzeug an. Nach der Crash-Rettung der verunfallten Person begannen Atemschutztrupps mit Schutzanzügen der Stufe III mit der Abdichtung am Tanklastzug. Gleichzeitig wurde der Aufbau eines Deko-Platzes zur Dekontamination des Unfallopfers und der Einsatzkräfte durchgeführt.

Fotos: Matthias Lauber laumat.at, Text: Hauser M.






Dienstag, 07. Mai 2019